Publikation
2002

Jochen Amme

Historische Bestecke

Von der Altsteinzeit bis zur Moderne

662 Seiten, 24 x 32, 450 Farbtafeln, über 1000 Markenabbildungen, Ausklapptafel, Leineneinband, Schutzumschlag, Schmuckschuber,
ARNOLDSCHE Art Publishers, Stuttgart 2002

Die Publikation 2002 dokumentiert den weiteren Aufbau der Privatsammlung Hamburg in allen Epochen von der Steinzeit bis zur Moderne.

In der Rezension, WELTKUNST 15. September 2002, S. 1445, schreibt Hanns-Ulrich Haedeke u.a.:

“(…) Dieses (Buch) ist das prächtigste, aufwendigste und eindrucksvollste, und es ist sehr voluminös. Auf 540 Seiten treten dem Bücherfreund 828 Bestecke, einzeln oder in Sätzen entgegen, präsentiert auf farbigen ganzseitigen Tafeln, in Originalgröße und in vorzüglicher abbildnerischer Qualität (…). Ein Problem hat den Sammler sehr beschäftigt, und ihm verdanken wir die Nachfrage, warum aus den Jahrhunderten seit dem Untergang des römischen Reiches -von der Völkerwanderung bis zur Gotik- so unverhältnismäßig wenige Essgeräte, höchstens zufällige Funde von eisernen Klingen ohne Griffe, erhalten sind (…). Die Freude des Betrachters schöner Besteckbilder wird durch Stillen der Wissbegier im Katalog vervollständigt. Hier ist jedes Stück nebst den üblichen Angaben beschrieben, es ist lokalisiert und datiert, und bei manchen Katalognummern ist eine kurze Diskussion oder nähere Erläuterung angefügt. Erfreulicherweise sind Vergleichsstücke aus der Literatur herangezogen worden, was das Werk von Amme zu einem nützlichen Hand-und Bestimmungsbuch macht (…). Mit seiner Veröffentlichung werden das Wissen und die Kenntnis um viele qualitätvolle und charakteristische Bestecke bereichert, und der Schaulust ist ein weites, schönes Feld aufgetan worden.”

This entry was posted in Publikationen and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.